Fahrradausbildung der 4. Klassen

Im  Lehrplan des HSU-Unterrichts in der Grundschule wiederholt sich ein Themenbereich in jedem Schuljahr: Verkehrserziehung. In der vierten Klasse nimmt dieses Thema einen längeren Zeitraum in Anspruch, da die Schüler hier den „Fahrradführerschein“ erwerben können und sollen. Im Unterricht in der Schule werden die Kinder auf die jeweiligen Schwerpunkte vorbereitet, die in den drei praktischen Einheiten am Verkehrsübungsplatz an der Mooswiese unter Anleitung und Aufsicht von zwei Polizeibeamten umgesetzt werden. Im Anschluss an diese Übungseinheiten finden die theoretische Prüfung und - nach erfolgreichem Bestehen -  die praktische Prüfung statt. Den Abschluss bildet eine Fahrt in Kleingruppen auf einer festgelegten Strecke in Feuchtwangen, die von jeweils einem Polizisten begleitet wird. Die Viertklässler zeigten viel Motivation bei der Fahrradausbildung. Mit Stolz nahmen sie ihre Wimpel, Aufkleber, Urkunden und Fahrradpässe in Empfang. Vielen Dank an die Polizisten Herrn Pause und Herrn Schuirer für ihre Mühe und Geduld.

 

Lesenacht der 2c

Am 15. Juni 2018 war es endlich soweit. Die Klasse 2c durfte für ihre Lesenacht in der Schule übernachten. Als erstes besuchten die Kinder die Stadtbücherei. Dort erzählte ihnen Frau Voltz verschiedene interessante Märchen. Durch ein Märchenquiz erfuhren die Kinder einiges aus den Märchen, das ihnen neu war. In der Schule las ihnen ihre Klassenlehrerin noch eine lustige Schulgeschichte vor, bevor jedes Kind in seinem eigenen Buch schmökern durfte. Nach einer kurzen Nacht frühstückten alle zusammen in der Mensa.

 

Welttag des Buches

Der Welttag des Buches ist ein wunderbarer Anlass, die Lust am Lesen zu wecken! Auch in diesem Schuljahr nahmen die vierten Klassen der Grundschule Feuchtwangen-Stadt mit ihren Lehrern Frau Hegewald, Herr Rockel und Frau Hemm an unterschiedlichen Tagen an der Aktion teil und ergriffen die Möglichkeit, zum Welttag des Buches ein Exemplar des Buches „Ich schenk dir eine Geschichte“ geschenkt zu bekommen. In der Buchhandlung Sommer wurden wir zunächst freundlich begrüßt und bekamen kurze Erläuterungen zum Welttag des Buches. Anschließend durften die Kinder an einer Schnitzeljagd rund um das Welttagbuch „Lenny, Melina und die Sache mit dem Skateboard“ teilnehmen. Nachdem wir noch ein wenig in verschiedenen Büchern im Buchhaus gestöbert hatten, wurde unter allen Schülern einer Klasse ein zusätzliches Buch verlost. Nach Abgabe unserer Gutscheine erhielt jeder Schüler das Welttagbuch „Ich schenk dir eine Geschichte“ und eine kleine Wegzehrung. Zurück in der Schule begannen wir sogleich in den Büchern zu lesen. Der ein oder andere hatte bereits am selbigen Nachmittag das Buch komplett gelesen!!! Eine tolle Aktion, finden wir! Vielen Dank an das Buchhaus Sommer für das große Engagement!

 

Unterrichtsgang der 4. Klassen zur Kläranlage

Im Rahmen des HSU-Unterrichts besuchten die Klassen 4a, 4b und 4c mit ihren Lehrern Frau Hegewald, Herr Rockel, Frau Hemm und Frau Rebele im April die Kläranlage im Feuchtwanger Ortsteil Aichenzell.

 

Das Thema „Wasser“ nimmt im HSU-Unterricht der vierten Klasse einen großen Stellenwert ein. Zu Beginn der Unterrichtseinheit erkannten die Schüler, dass Wasser für Menschen, Tiere und Pflanzen lebensnotwendig ist; deshalb muss man Wasser sparen und es schützen. Sie lernten mit Hilfe verschiedener Versuche den natürlichen Kreislauf des Wassers kennen. Außerdem erfuhren die Kinder, woher ihr Trinkwasser kommt und wie es gereinigt wird. Die Sequenz  rundete ein Unterrichtsgang zur Kläranlage in Aichenzell ab. Herr Proff erzählte viel Interessantes und führte uns durch die komplette Anlage. So verging die Stunde wie im Flug. Was wir gar nicht glauben konnten: Es kam sogar schon einmal ein Skateboard in der Kläranlage an!!!

 

Känguru-Wettbewerb der Mathematik

Am 3. Donnerstag im März, also am 15.03.2018, fand der internationale Mathematikwettbewerb „Känguru der Mathematik“ statt. Auch in diesem Jahr beteiligte sich die Stadtschule Feuchtwangen unter der Organisation von Lehrerin Ramona Hemm wieder mit großem Interesse daran. Insgesamt nahmen 37 Schülerinnen und Schüler der dritten, vierten und siebten Klassen teil. Der Wettbewerb ist ein Multiple-Choice-Wettbewerb mit unterschiedlichen Aufgaben zum Rechnen, Schätzen, Knobeln und Grübeln – der Altersstufe der Kinder angepasst. Im Vorfeld bekamen die Teilnehmer Unterstützung von einigen Schülerinnen und Schülern der 10. Klassen des Gymnasiums Feuchtwangen. Diese bearbeiteten mit kleinen Gruppen „Känguruaufgaben“ der Vorjahre, um die Kinder auf den Wettbewerb vorzubereiten und ihnen die Aufregung ein wenig zu nehmen. Alle Beteiligten hatten sichtbar Spaß an der Aktion. Am Kängurutag  selbst traten sämtliche Schüler hochmotiviert an und lösten die gestellten Aufgaben bestmöglich. Ende April konnten die lang ersehnten Preise von der Rektorin Andrea Pöschl überreicht werden: Jeder Teilnehmer erhielt eine Urkunde, eine ausführliche Aufgaben-Lösungen-Broschüre und ein Knobelspiel.

 

Mitmachkonzert im Sängermuseum

Am Mittwoch, 18.04.2018, war für die Musik-AG der Ganztagsklassen 3a und 4a unter der Leitung von Jürgen Rupp ein besonderer Tag: Zusammen mit dem Kinder- und Jugendchor Cantemus und Musikschülern des Institutes M.I.P -Musikunterricht aus Herrieden zeigten sie mehreren Feuchtwanger Kindergärten bei einem Mitmachkonzert ihre Trommelkünste. Umrahmt wurde das ganze von „Adjoa – Königin der Trommel“, einer afrikanischen Geschichte.

 

Förderverein: Tablets für das Klassenzimmer

„Ist ja cool…!“ und „Alles geschafft!“ hört man nun häufiger in den Klassenzimmern der Grundschule, nämlich dann, wenn die neuen Tablets im Unterricht zum Einsatz kommen.

 

Dank der großzügigen finanziellen Unterstützung des Fördervereins der Schule konnten zu Beginn des Jahres 15 Mini-Computer für rund 2000 € angeschafft werden, auf denen verschiedene Lernprogramme bereits vorinstalliert sind. Neben der Förderung der Lesefähigkeit können so auch Matheaufgaben gelöst oder Englischvokabeln trainiert werden. Dadurch wird sowohl eine individuelle Förderung für schwache, aber auch für starke Schülerinnen und Schüler möglich.

 

Die Übergabe der Tablets durch den Vorsitzenden des Fördervereins Wolfram Badewitz und durch Andrea Lohbauer, Kassierin, an die Schule stellt einen weiteren Baustein in der gezielten Entwicklungsförderung durch den Verein dar.

 

Bereits zu Beginn des Schuljahres erfolgte mit der Übergabe von Bällen an unsere neuen Erstklässler im Rahmen der Initiative „Ein Ball für jedes Kind“ ein weiterer Schritt in die wichtige Bewegungsförderung der Kinder.

 

An dieser Stelle sei allen Förderern und Freunden der Grund- und Mittelschule Feuchtwangen-Stadt herzlich gedankt, die diese tollen Angebote bisher tatkräftig unterstützten!

 

Mensa

Per Mausklick auf das Bild gelangen Sie zur Bestellseite für unsere Mensa.