Jugendsozialarbeit an Schulen

Jugendsozialarbeit an Schulen ist ein Angebot der Jugendhilfe, bei dem sozialpädagogische Fachkräfte kontinuierlich an Schulen tätig sind und mit Schulleitung und Lehrkräften auf einer verbindlich vereinbarten und gleichberechtigten Basis zusammenarbeiten. Die Grundlagen dafür sind im § 13 des SGB VIII zu finden.

Danach sollen jungen Menschen zum Ausgleich sozialer Benachteiligungen oder zur  Überwindung persönlicher Beeinträchtigungen sozialpädagogische Unerstützung und Hilfen angeboten werden.

 

Die Zielgruppe

Jugendsozialarbeit an Schulen arbeitet mit den jungen Menschen am jeweiligen Schulstandort, die in erhöhtem Maße auf Unterstützung angewiesen sind, um deren soziale Integration und schulische Ausbildung zu fördern.