In der Grund- und Mittelschule Feuchtwangen-Stadt besteht seit vielen Jahren ein ganztägiges Betreuungsangebot (Mittagsbetreuung, gebundener Ganztag). In den vergangenen Jahren wünschten immer mehr Eltern eine flexiblere Betreuung über die Unterrichtszeit hinaus, so dass mit dem Schuljahr 2018/2019 an der Schule der 'Offene Ganztag' (OGTS) eingeführt wurde. Im Gegensatz zu einer „gebundenen Ganztagsschule“ entscheiden hier die Eltern, ob der tägliche Schulbesuch für ihr Kind nach dem Unterricht endet oder ob sie eine Teilnahme an den Angeboten des Offenen Ganztags wünschen.

 

Was ist der "offene Ganztag"?

Der offene Ganztag ist ein zusätzliches schulisches Angebot, das die wesentlichen Elemente des Ganztagsangebotes aufgreift und für alle Eltern, die eine Nachmittagsbetreuung für ihre Kinder brauchen, wahlweise nutzbar macht:

  • eine zuverlässige Betreuung der Kinder über das Unterrichtsende hinaus
    bis 14.00 Uhr (Kurzgruppe/ nur GS) oder
    16.00 Uhr (Langgruppe/ GS und MS)
  • an mindestens zwei bis maximal vier Tagen pro Woche (Mo – Do);
    Freitagsangebot bis 16.00 Uhr
  • ein gesundes Mittagessensangebot in der Mensa
  • eine Hausaufgabenbetreuung
  • ein abgestimmtes Freizeitangebot.

Welche Kosten fallen für Eltern an?

Die OGTS ist grundsätzlich ein kostenfreies Angebot, es fallen jedoch Kosten für das gemeinsame Mittagessen an. Derzeit kostet das Wahlessen 4,50 €.

Für die Freitagsbetreuung fallen Kosten an. 

Träger des Offenen Ganztagsangebots 

Bei der Durchführung des Offenen Ganztagsangebots arbeiten wir seit vielen Jahren mit dem externen Kooperationspartner gfi Westmittelfranken in Ansbach zusammen. Die Leitung erfolgt durch eine pädagogische Fachkraft (z. B. Erzieher), die ebenso wie das weitere Betreuungspersonal bei der gfi angestellt und zentraler Ansprechpartner der Schulleitung ist. Insgesamt unterliegt die Gestaltung und Verantwortung des Offenen Ganztagsangebot jedoch der Schulleitung.

Wie und wann melde ich mein Kind an? 

Die Anmeldeformulare können Sie hier herunterladen oder erhalten Sie in unserem Sekretariat. Zwischen den Eltern und dem externen Kooperationspartner gfi wird ein Betreuungsvertrag abgeschlossen, der für den Zeitraum eines Schuljahres verbindlich gilt. Eine Kündigung des Vertrages innerhalb des Schuljahres durch die Eltern ist nicht möglich (Ausnahme: z.B. bei Schulwechsel).

Die Anmeldungen für das kommende Schuljahr sollten der Schule baldmöglichst vorliegen. Vor allem in den Kurzgruppen der Grundschule (bis 14 Uhr) sind die Plätze erfahrungsgemäß immer rasch belegt! Nach einem geregelten Auswahlverfahren entscheidet die Schulleitung dann gemeinsam mit dem externen Kooperationspartner, welche Kinder einen Platz im Offenen Ganztag erhalten.

Teilnahmepflicht 

Die Teilnahme an den Ganztagsangeboten ist für die Dauer eines Schuljahres an jedem Schultag während der im Betreuungsvertrag vereinbarten Angebotszeit verpflichtend. Die Teilnahmepflicht bezieht sich bei der Betreuung in einer Langzeitgruppe bis 16.00 Uhr auch auf das tägliche Mittagessen. 

Nur durch eine kontinuierliche Teilnahme an den Angeboten des Offenen Ganztags kann eine optimale Verbindung von Bildung, Erziehung und Förderung erreicht werden. 

Schülerinnen und Schüler können jedoch auf schriftlichen Antrag der Erziehungsberechtigten durch die Schulleitung in begründeten Ausnahmefällen (z.B. Arztbesuch, wichtiger persönlicher Termin) von der Teilnahme am offenen Ganztagsangebot an einzelnen Tagen befreit werden. Bitte stellen Sie den Freistellungsantrag rechtzeitig, mindestens jedoch einen Tag vorher.

Haben Sie noch Fragen?
Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne!

 

                                                                           

Anmeldeformulare

Formulare für die Grundschule

Formulare für die Mittelschule

Aus der Arbeit des OGT Grundschule

 

Die Grundschüler*innen werden nach Unterrichtsende in der Maßnahme bis 14:00 Uhr bzw.  in der Maßnahme bis 16:00 Uhr in der oGTS von den Mitarbeiter*innen der gfi gGmbH Westmittelfranken betreut und versorgt. Die Betreuung gliedert sich auf in:

  • gemeinsames Mittagessen,
  • Hausaufgabenbetreuung (kein Förderunterricht) und
  • Freizeitgestaltung.

Die Freizeitgestaltung umfasst gemeinsame Spiele, angefangen bei Gesellschaftsspielen bis hin zu Bewegungsspielen. Die Betreuer*innen vermitteln durch spielerisches Lernen den Unterrichtsstoff der Schule. Es wird auch die Kreativität der Schüler*innen gefördert .

 

Hier ein paar Beispiele:

  • Basteln mit Naturmaterialien
  • Salzmalerei
  • Spielerisches Lernen
  • Hausaufgabenbetreuung

 

Aus der Arbeit des OGT Mittelschule

 

            KABUKI

            japanische Theater - Masken

 

  Kabuki sind in der ganzen Welt bekannt.     

  Masken haben verschieden Formen, weil sie 

  verschiedene Funktionen haben. Kabuki

  dienen sieausschließlich dem Theater.

  Eine Maske gibt auch die Möglichkeit, für

  wenige Augenblicke ein anderer zu sein.

 

  Die fantastischen Maskenformen und Farben

  wurden für die Schülerinnen und Schüler eine

 

beeindruckende Entdeckung und gleichzeitig die Inspiration. Die Kabukimasken stellen die künstlerische Einfachheit und zugleich Komplexität dar.

Tatsächlich hatten wir alle dabei großen Spaß und entdeckten ein neues Interesse!

 

Wie immer präsentieren wir unsere Ergebnisse in der Mittelschule Feuchtwangen-Stadt.

In den OGT-Stunden wurden die Schülerinnen und Schüler der 5. Klasse durch Herrn Ganßer und Herrn Rados unterstützt.

 

Text/ Foto: A.Rados

     

 

Das neue Flugzeug-Modell

 

Mit dem neuen Flugzeug der Schule Feuchtwangen-Stadt starten die Schüler in die Sommerferien!

 

Das Projekt begannen wir bereits im Schuljahr 2019/20. Dann kam Corona mit dem Lockdown. Nach einer einjährigen Pause nahmen wir es wieder in unser Programm auf. Wie bei vielen Projekten dauert es manchmal viel länger als geplant…. Mit viel Ausdauer und Geduld haben wir es nun endlich geschafft: Drei Flugzeuge stehen startbereit.

Darauf sind wir sehr stolz!

 

Die Modelle haben die Schüler der Klasse 5a in ihren OGTS Stunden gefertigt, zusammen mit Herrn Rados.

 

Fotos/ Text: Rados

 

 

Häuser aus Pappe und Sperrholz

 

 

Material: Kartonpappe, Sperrholz 3 mm, Bleistift, Lineal, Teppichmesser, Handsäge, Holzleim, Pinsel und Acrylfarben

 

 

Die SchülerInnen der Klassen 6a und 6b bauten in der OGTS Häuser aus Pappkarton und Sperrholz-Streifen.

 

Dazu legten sie zuerst Maße für ihre Häuser fest. Anschließend skizzierten sie Fenster und Türen, die danach ausgeschnitten wurden. Schließlich beklebten sie die Wände mit Sperrholz-Streifen. (Die Streifen aus Sperrholz muss man vorher schneiden und vorbereiten!)

 

Nachdem allles gut getrocknet war, wurden noch die Wände und das Dach zusammengestellt, anschließend ein Schornstein aufgesetzt. Die Häuser kann man auch noch beliebig bemalen.

 

Pünktlich zu Weihnachten waren die Häuser fertig.

 

Text/ Foto: Rados

 

 

 

Unsere Kontaktdaten

 

Grund- und Mittelschule Feuchtwangen-Stadt

Schulstraße 8

 

91555 Feuchtwangen

 

E-Mail: sekretariat@schule-feustadt.de

 

Telefon: 09852 616 348

(Mo-Fr  7.00-13.00 Uhr)